Montag, 25. Mai 2009

vacations in germany

Tag 149 / Day 149

ich war in "Schland" für die letzte Woche. begonnen mit 'nem traurigen Anlass im Vogtland ging´s dann weiter nach Haus und von da weiter an die Ostsee, genauer Stralsund. Hab dort ein paar schöne Tage mit Franzi verbracht, die mittlerweile wie 'ne Schwester für mich geworden ist. Zum Baden war es leider zu kalt, aber im Hochseilgarten war ich Klettern und mußte doch ein paar "Ängste" überwinden in über 10m Höhe. Wieder zu Haus angekommen wollten wir eigentlich den Pool streichen an Himmelfahrt, jedoch machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Am Freitag war ich zur Hochzeit von Freunden eingeladen und bin dann Samstagnacht, 3 Uhr morgens ins Bett. Um 9 dann wieder raus und endlich Pool streichen, denn das Wetter war fantastisch. Die Sonne lachte und so hatten mein Vater und ich keine Probleme bei der Arbeit (meine Füße sind immer noch blau wie bei 'nem Schlumpf). Einweihen konnte ich ihn dieses Jahr leider noch nicht, da ich am Sonntag weider zurück nach Zürich mußte und 12 Stunden im Auto verbrachte dank mehreren langen Staus. Nun bin ich wieder hier und die Arbeit hat mich wieder. Nächste Woche geht´s dann für einen Monat mit den Studenten auf Feldkurse (eine Woche Jura und dann drei Wochen Wallis)

I went to Germany last week. it started with a sad cause in the Vogtland. From there further to my parents home and for three days to the Baltic Sea more precisely to Stralsund. I spent some nice days there with Franzi, who actually become like a sister for me during the years. It was to cold for swimming but i did climbing in a high ropes course and had to fight some "fear" in 10m height. Back at home we wanted to paint our pool but the weather didn´t allow us. It was raining all day long last thursday. Friday I was invited to the wedding of my friends and came back to my parents home at 3AM. At 9AM my alarm wrenched my from my sleep but the pool was still there waiting for the new blue color. The weather this time was perfect and so my father and me hadn´t any problems (my feet still look like the feet of the smurfs). Unfortunately I had no time to jump into it because I spent 12 houres in the car on sunday to come back to Zürich. now I´m here again and the work has me back for this week. With the next week I´ll be in project courses with the students for the whole June (one week in canton Jura and three weeks in canton Valais)





Kommentare:

  1. Nice pictures my love, to bad you are not on them. That way i could enjoy the landscape better.

    Ich liebe dich mein Liebster

    AntwortenLöschen
  2. Jejje, ja..that guy appears in at least ten of my pictures…

    So…no news for now Tobi…
    All my stories have the same unhappy ending =(
    Ich bin traurig…ja mein Freund…I completely give up on this!!!

    Liebe Grüße. Sabri.

    AntwortenLöschen